litterata  :  Reportagen  :  Reportagen von 2007  :  Vierte Kunstnacht  
Veranstaltungen
Freundeskreis
Reportagen
Mironde Verlag
      login
  E-Mail  
  Passwort  
      login
  Registrieren Sie sich hier oder bearbeiten Sie Ihr Profil
Suche  
   

Organisiert wurde das Fest von einer rührigen Gruppe der Bürgerinitiative Lichtenwalde. Die freundlichen Organisatoren kümmerten sich selbst um die kleinsten Details.
Informationen: www.kunstnacht-lichtenwalde.de

 
 

Die Keramikerin Katharina Quietzsch war mit interessanten und lustigen Kreationen vertreten.

 
 

Nach der Sonnabend-Kunstnacht war der Sonntagvormittag den Kindern gewidmet. Bastelecken, heimatliche Sagen. Musik und Puppentheater standen im Mittelpunkt des Interesses des jüngsten Publikums.

 
 

Den Erwachsenen wurden selbstverständlich am Sonntag auch Angebote unterbreitet. Der Christoph Links-Verlag war z. B. mit interessanten Neuerscheinungen vertreten.
Informationen: www.linksverlag.de

 
 

Copyright © 2009 Mironde Verlag.
Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung ist untersagt.

Kunstnacht im September
Rittergut Lichtenwalde strahlt
 

Das Barockschloss Lichtenwalde ist weithin bekannt. Weniger Bekanntheit genießen in der Regel die Wirtschaftsgebäude, die die Versorgung der einstigen Herrschaften sicherten. In Lichtenwalde fasst man diese Gebäude unter dem Namen »Rittergut« zusammen. Am 1. September wurde bereits zur vierten Kunstnacht eingeladen. Trotz mitunter abenteuerlicher Straßenumleitungen, wahrscheinlich eine Marketing-Idee, um die schöne Landschaft bekannt zu machen, fanden zahlreiche interessierte und vorgebildete Besucher nach Lichtenwalde. Künstler aus verschiedenen Genres gaben sich ein Stelldichein. Jazzmusiker, Irish Folk und spanische Gitarrenmusik wetteiferten miteinander um die Gunst des Publikums. Ein Höhepunkt des Abends wurde erreicht, als zwei Sänger von einem Balkon die Freunde der italienischen Oper begeisterten. Bei all den Attraktionen übersah mancher sogar die erleuchteten Ballons, die wie Meteore über den Nachthimmel zogen.

Artikel versenden
Artikel drucken
Mapsite
litterata