Reportagen

Der Unvollendete. 20 Jahre Sächsischer Schriftstellerverein

Der Sächsische Schriftstellerverein e.V. beging am 10. Mai 2011 in Zwönitz sein 20. Gründungsjubiläum. Bereits am Vorabend lasen Dr. Klaus Walther und Uwe Schneider in der Stadtbibliothek. Die Lesungen wurden am 10. Mai in der Hennig-Schule (Regina Röhner), in der Goethe-Schule (Günter Saalmann), im Matthes-Enderlein-Gymnasium (Utz Rachowski/ Dr. Andreas Eichler) und in der Stadtbibliothek (Wolfgang […]

Reportagen

Kammweg-Literaturpreis 2011

Am 8. Mai 2011 hatte der Kulturraum Erzgebirge Mittelsachsen nach Schloss Schwarzenberg eingeladen, um die diesjährigen Kammweg-Literaturpreises zu übergeben. Kulturraum-Sekretär Steffen Meyer, der mit seinen Mitarbeitern den Wettbewerb organisiert und durchgeführt hatte, begrüßte voller Freude die Gäste. Gemäß dem Turnus des Kammweg-Preises stand in diesem Jahr Lyrik auf dem Programm. 55 Aktive hatten das Wagnis […]

Reportagen

Gert Hofmann in Stadt Wien

Am 29. Januar diesen Jahres wäre der in Limbach geborene Schriftsteller Gert Hofmann 80 Jahre alt geworden. Er gehört zu den meistübersetzten deutschen Gegenwartsschriftstellern. In seiner Geburtsstadt unternimmt man in diesem Jahr einige Anstrengungen, um den großen Sohn durch Ehrungen in den Blick der Öffentlichkeit zu bringen. Bereits am 29. Januar gab die Stadtverwaltung einen […]

Reportagen

Aufklärung in Chemnitz

Es ist Frühling geworden. Erstaunt entdecken wir eine erwachende Natur. Bunte Blumen schießen aus dem Boden. Kleine Vögel lassen mit Ihrem Gesang selbst die drei dicken Tenöre verstummen. Weil die gesamte Natur dem Anschein nach im Erwachen ist … versuchte die Stadtbibliothek Chemnitz auch das Erwachen der Chemnitzer aus der selbst verschuldeten Unleserlichkeit zu befördern. […]

Reportagen

Mit Meister Eckhart im Großstadtstress

Wir kommen in die Innenstadt der alten Handelsstadt Erfurt. Es ist Freitagnachmittag, eine Woche vor Ostern. Vom Parkplatz hinter dem Rathaus wird gerade das Auto eines Sünders »auf-gehoben«. Die Straßenbahnen sind voll besetzt. Einkäufer schlendern an den Geschäften vorbei. Gruppen von Bildungstouristen werden entweder von Stadtführerinnen unterrichtet oder sie eilen, oft mit einer Stadtkarte in […]

Reportagen

Gotthilf Heinrich Schubert in Burgstädt

Der Förderverein des Neuen Kirchgemeindehauses Burgstädt organisiert seit einigen Jahren Kulturveranstaltungen im großen Saal des modernen Gebäudes. Für den 7. April hatte man Andreas Eichler, einen promovierten Philosophen, eingeladen. Der Vorsitzende des Fördervereins Neues Kirchgemeindehaus Burgstädt e.V., Pfarrer i. R. Jürgen Werner (Foto), begrüßte die Gäste und stimmte sie auf die Veranstaltung ein, in der […]

Reportagen

Buchmesse Leipzig Tag 3 und 4

Am dritten Buchmesse-Tag wird die Messe laut Plan auch Nicht-Fachbesuchern geöffnet. Doch die Wirklichkeit ist immer anders. Bereits am Donnerstag und Freitag sah man Buchmesse-Touristen. Doch der Sonnabend bringt traditionell den größten Besucheransturm. Das Publikum wartete in der Halle bereits vor 10.00 Uhr auf den Einlass in die Messehallen. Im Laufe des Tages kamen tausende […]

Reportagen

Buchmesse Leipzig Tag 2

Der zweite Buchmesse-Tag begann zunächst auch wieder ruhig. Gegen 9.30 Uhr sah man die Aussteller zu ihren Ständen eilen. In der großen Eingangshalle waren nur wenige Besucher zu sehen. Aber Punkt 10.00 Uhr begann der Messe-Alltag. 10.30 Uhr war die Arena der Leipziger Volkszeitung schon bis auf den letzten Platz besetzt. Die Seniorinnen und Senioren […]