Reportagen

NOT MACHT ERFINDERISCH IN LUNZENAU

Not macht erfinderisch. Zur Geschichte der Industrie in der Region Chemnitz-Zwickau. 1945 – 1990 – 2015. Die Autoren dokumentieren das Schicksal ausgewählter Betriebe. der Region. Bis zum Kriegsende am 14. April 1945 war nahezu alle zivile Produktion auf Befehl des Rüstungskommandos Chemnitz eingestellt und durch militärische Zulieferung ersetzt worden. Über Nacht wurde die Wirtschaft wieder auf zivile Güterproduktion umgestellt. Es mangelte aber an wesentlichen Voraussetzungen. Der Kalte Krieg verbesserte die Situation nicht. Mit Erfindungsreichtum vermocht sich aber die mitteldeutschen Bevölkerung zu helfen.

Reportagen

Heimathistorikerkreis tagte in Niederfrohna

  Am späten Nachmittag des 8. Mai traf sich der Historiker Arbeitskreis des Heimatvereins Niederfrohna im Saal des Rathauses Niederfrohna. Andreas Eichler, der Vorsitzende des Heimatvereins, begrüßte mit Freude die Vertreter der Vereine aus der Region und den Niederfrohnaer Bürgermeister Klaus Kertzscher. Eichler dankte dem Bürgermeister und der Gemeinde Niederfrohna für die mehr als 20-jährige […]

Reportagen

Hermann Friedrich las im Tietz

Am Abend des 11. September hatten Stadtbibliothek Chemnitz und Schriftstellerverein Chemnitz-Erzgebirge e.V. zu einer weiteren Lesung der Reihe »Novitäten« eingeladen. Gastgeber Uwe Hastreiter (re.) begrüßte den Chemnitzer Schriftsteller Hermann Friedrich zu seiner Lesung in der Kultur/Länderecke der Stadtbibliothek. Hermann Friedrich, der gelernte Diplomingenieur für Kältetechnik aus dem ehemaligen DKK-Werk in Scharfenstein, las gereimte und freie […]