Rezension

INS SCHWARZE. ZUR GESCHICHTE DES KARL QUARCH VERLAGS. EINE REZENSION

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, HIERMIT VERÖFFENTLICHEN WIR EINEN GASTBEITRAG VON PROF. DR. NORBERT GREWE. In ansprechender Gestaltung, quadratisches Format, geometrisch rechteckig unterteilte Deckelbeschriftung und elegante grau-rotbraune Farbgebung mit schwarzer Bildvignette, erzeugt Ekkehard Schulreichs Monographie »Ins Schwarze« über den Leipziger Verleger Karl Quarch und seine Verlagserzeugnisse einen ersten Eindruck von Gediegenheit. Der Rückentext des Autors […]

Rezension

AUFGEOPFERT FÜR DIE SCHWARZE KUNST. 100 JAHRE KARL QUARCH VERLAG

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, HIERMIT MÖCHTEN WIR IHNEN EINEN GASTBEITRAG PROF. DR. REINER NEUBERTS VORSTELLEN. Gemeint ist die Kunst des Druckens. Hier konkret der Druckgrafik. Im Jahr der unzähligen Jubiläen ist noch eins des Merkens würdig. Der Leipziger Autor Ekkehard Schulreich ist mit der von ihm publizierten Dokumentation »Ins Schwarze!« (2019) auf Spurensuche nach […]

Rezension

DIE WUNDERBLÄTTER DES KARL QUARCH. EINE SPANNENDE GESCHICHTE AUS DER DDR-BIBLIOPHILIE

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, HIERMIT MÖCHTEN WIR IHNEN EINEN GASTBEITRAG DR. KLAUS WALTHERS VORSTELLEN. Wahrscheinlich war es Werner Klemke, einer der besten und vielseitigsten Buchkünstler in DDR-Zeiten, der seine Freunde schon vor langer Zeit auf einen kleinen Verlag aufmerksam machte, der in Leipzig seit hundert Jahren agierte, seine interessanteste Zeit freilich in dem Vierteljahrhundert […]

Rezension

AUS NEUEN ZEITSCHRIFTEN

Zum Jahreswechsel wollen wir das Interesse der Leser auf einige Zeitschriften richten helfen. Auf den ersten Blick wirkt das Spektrum, in unserer Zeit der Spezialisten, vielleicht zu breit. Es reicht von moderner Bautechnologie über Technikgeschichte, Bücher- und Literaturgeschichte bis hin zur modernen Buchbranche. Der »rote Faden« dieses Querschnittes ist unsere Position, dass sich der Mironde-Verlag […]

Rezension

WERNER ABELS BUCHREZENSIONEN

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, heute veröffentlichen wir als Gastbeitrag von Dr. Werner Abel zwei Buchrezensionen: Heidi Beutin/ Wolfgang Beutin, Fanfaren einer neuen Freiheit. Deutsche Intellektuelle und die Novemberrevolution, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2018, 49,95 Euro Die Feierlichkeiten, Konferenzen und Seminare zur Novemberrevolution gehen dem Ende entgegen, bleiben werden die Fragen: Denkt man diese Revolution vom […]

Rezension

DER FAHRENDE SÄNGER GERHARD GUNDERMANN

Das traditionsreiche »Poesiealbum« widmet seine 338. Ausgabe dem sächsischen Dichter Gerhard Gundermann (1955–1998). In dem kleinen Bändchen werden Gedichte Gundermanns aus mehreren Jahrzehnten veröffentlicht. Die Besonderheit Gundermanns war vielleicht, dass er seine Texte für Rock-Bands geschrieben und auch zum größten Teil selbst gesungen hat. Die Lyrik wurde durch ihn wieder zum Lied; der Dichter zum […]

Rezension

ANMERKUNGEN ZU VOLKER BRAUNS KAMENZER REDE

Der Schriftsteller und Dichter Volker Braun (Jg. 1939) hielt am 26. September in der Kamenzer Klosterkirche St. Annen eine Rede. Der MDR macht den Redetext vom 2.10. an sieben Tage nachhörbar (https://www.mdr.de/kultur/radio/ipg/sendung-343034_date-2018-10-02_ipgctx-true_zc-f72de3a3.html) Dem Redner ging es um den Zustand unserer Welt und die verlorene Anschauung von der Welt, der Welt-Anschauung. Er erwähnte viele Aspekte, gebrauchte […]

Rezension

DER VOGTLÄNDISCHE DICHTER UTZ RACHOWSKI

Das traditionsreiche »Poesiealbum« widmet seine 339. Ausgabe dem vogtländischen Dichter Utz Rachowski (Jg. 1957). In dem kleinen Bändchen werden Gedichte Rachowskis aus mehreren Jahrzehnten veröffentlicht. Es überwiegen Erinnerungen an Lebensorte, Reisen, Tiere und Gedanken. Der Zusammenhang der verschiedenen Arbeiten, und die Quelle seiner Poesie, ist vielleicht, trotz oder gerade wegen seines ständigen Unterwegsseins, eine tiefe […]