Reportagen

VOLKER CAYSA: ZEIT IN GEDANKEN GEFASST

Zum ersten Todestag Volker Caysas (24. Juni 1957 bis 3. August 2017) möchten wir an das Werk dieses wachen Geistes erinnern. Wir veröffentlichen einen Gastbeitrag des Litterata-Herausgebers  Andreas Eichler.   Zeit in Gedanken gefasst 1. Ein wichtiges Ergebnis seiner philosophischen Gegenwartsanalyse legte Volker Caysa in einem Vortrag mit dem Titel »Am Ende der Mann-Zeit« im […]

Reportagen

VORTRAG IM GLEIMHAUS

Im Halberstädter Gleimhaus wurde am 7. Juli 2018 eine Sonderausstellung »Visionen in der deutschen Aufklärung« eröffnet. Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719–1803) korrespondierte mit mehr als 500 Briefpartnern. In Gleims Lebenszeit nahm das Haus eine wichtige Rolle im geistigen Leben des deutschsprachigen Raumes ein. Im Ausstellungs-Prospekt wird »Aufklärung« als Epoche verstanden, gemäß Immanuel Kants Zeitgeistbestimmung in […]

Reportagen

ES LEBE DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT

Der  7. Juli 2018 ist ein schöner Sommertag, an dem sich die Begründung der Selbstständigkeit des Zwickauer Antiquariates & Buchladens von Frau Gabriele Hertel zum zehnten Mal jährte. Diese eigentümergeführte Buchhandlung erwarb sich mit einem gut sortierten aktuellen und antiquarischen Angebot sowie mit regelmäßigen literarischen Veranstaltungen das Vertrauen der Kunden, die mit Blumen und kleinen […]

Reportagen

NEUE ZEITSCHRIFTEN

Die Zeitschrift mit dem ungewöhnlichen Titel »5plus. Bücher, Menschen, Themen« hat für die Nr. 1/2018 den Schwerpunkt »1968«. Gerd Koenen, Uwe Timm, Martin Schulze-Wessel, Uwe Sonneberg und Bernhard Echte kommen in dieser Rubrik zu Wort. Danach empfehlen Buchhändlerinnen und Buchhändler den Lesern besondere Bücher. Das ist vielleicht der interessanteste Teil der Zeitschrift, weil es sich […]

Reportagen

GERT HOFMANN ZUM 25. TODESTAG

Aus Anlas des 25. Todestages von Gert Hofmann veröffentlichen wir einen Gastbeitrag von Andreas Eichler, Gründungsmitglied des Freundeskreises Gert Hofmann und Geschäftsführer des Mironde Verlages.   Am 1. Juli 1993 verstarb der deutsche Dichter Gert Hofmann, einer der meistübersetzten Schriftsteller der 1960 bis 1990er Jahre, in Erding bei München. Er wurde am 29. Januar 1931 […]

Reportagen

DIX UND HINDEMITH

Otto Dix, Mädchen am Sonntag, 1921, Öl auf Leinwand auf Pappe auf Pressspan 83,2 × 66 cm, Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser, Eigentum der Stiftung Gunzenhauser, Chemnitz, Foto: Kunstsammlungen Chemnitz/László Tóth © VG Bild-Kunst, Bonn 2018   Der 20. Juni, der letzte kalendarische Frühlingstag, nahm die kommende Jahreszeit bereits vorweg. Die sommerliche Wärme ließ viele Menschen erblühen. […]

Reportagen

KLÄRSCHLAMMVEREDLUNG MIT PYROLYSE

Der 20. Juni war ein angenehmer sommerlicher Tag, an dem seltsamerweise zahlreiche Besucher in das Zentrale Klärwerk Niederfrohna strömten. Der Durchschnittsmensch verdrängt eher, was in dieser Anlage passiert. Weshalb also das große Interesse an diesem Tag? Der Zweckverband Frohnbach, mit den Mitgliedsgemeinden Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna, hatte zum Baubeginn einer neuartigen Anlage zur Klärschlammveredlung eingeladen. Zu […]

Reportagen

DER MARKT DER KÖNIGE

In der Umgebung von Görlitz, zwischen bewaldeten Hügeln und reifenden Kornfeldern, liegt Klingewalde. Dort, wo eine Allee im rechten Winkel auf die Dorfstraße stößt, da befindet sich seit vielen hundert Jahren ein Schlösschen. Erhaben, in stiller Größe steht das Bauwerk wie verlassen vor uns. Wir genießen die Einsamkeit, das Rauschen der uralten Bäume … … […]

Reportagen

EINBLICKE IM WIESENTHALER K 3

Am 19. Mai wurde im Oberwiesenthaler Kulturzentrum K3 die Ausstellung »Einblicke« eröffnet. Sie zeigt den Oberwiesenthalern und ihren Gästen ausschließlich Werke aus den Beständen der landkreiseigenen Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst.   Mit den 25 hauptsächlich graphischen Arbeiten, lernt der Besucher die unterschiedlichsten Handschriften und Auffassungen von Vertretern dreier Künstlergenerationen kennen. Das bewusst breit gewählte Spektrum, reicht […]

Reportagen

LETTRE INTERNATIONAL 120

Die Zeitschrift »Lettre International«, die sich im Untertitel »Europas Kulturzeitschrift« nennt, legte eben die Nummer 120 – Frühjahr 2018 – vor. Auf 146 großformatigen Seiten werden dem Leser interessante Beiträge von internationalen Autoren geboten. Das großzügige Layout, das an Axel Bertrams einstige Gestaltung der Wochenpost erinnert, ermöglicht lange Beiträge mit Randinformationen. Dazwischen immer wieder Foto- […]