Reportagen

LESUNG IN DER JOHANNISKIRCHE

Am Abend des 30. September las der Schriftsteller, Dramaturg und Filmemacher Prof. Eberhard Görner in der Niederfrohnaer Johanniskirche vor etwa 80 Zuhörern aus seinem 2020 im Chemnitzer Verlag erschienenen Roman „Das Leben der Rosina Schnorr“. In der Johanniskirche fanden die Besuchern an jenem Freitagabend, am Ende der arbeitsreichen Woche, eine angenehme Atmosphäre vor. Die gediegenen […]

Essay

ERDE ALS GEMEINSAMES HAUS

1. Seit 500 Jahren dominieren Europäer die Entwicklung der Welt mit Fortschritt, Kolonialisierung, Industriealisierung, Zentralisierung, Monopolisierung und Vereinheitlichung. Aus der Verbindung von Industrie mit bloß berechnender Vernunft folgte die Unterwerfung des gesamten menschlichen Lebens unter die Forderung nach finanzieller Effizienz, die börsengetriebene Wachstums- und Wegwerfwirtschaft. 20 Prozent der Menschheit beanspruchen heute immer noch 80 Prozent […]

Reportagen

DIE PENIGER PAPIERMACHER

Am Sonnabend, dem 17. September 2022, öffnete die Papierfabrik Penig ihre Tore für Betriebsbesichtigungen. Die erste Besuchergruppe wartete schon vor 9 Uhr am Werktor. Seit 1537, seit 485 Jahren, wird in Penig an der Zwickauer Mulde Papier hergestellt. Die Papierfabrik Penig ist die älteste, noch an ihrem Gründungsstandort produzierende Papierfabrik Deutschlands. Die einstige Papiermühle bezog […]

Reportagen

ZUM PRELLBOCK

Am Sonnabend, dem 3. September beging man in der Frohen- und Hanselstadt Groß-Mützenau das 25jährige Jubiläum der Umsetzung des Eisenbahn-Haltepunktes Obergräfenhain in den Garten der Gaststätte „Zum Prellbock“. Am 20. September 1997 stellte die Firma BauTechnik Hartmannsdorf Tieflader und Kräne zur Verfügung. Der Verein „Historische Nutzfahrzeuge“ half mit seinen Fachkräften. Eisenbahnmuseum und Galerie zogen in […]

Rezension

EINE REZENSION VON JENS HUMMEL

Die Veröffentlichungen, die sich mit der deutschen Geschichte während des Nationalsozialismus und mit dem zweiten Weltkrieg befassen, sind kaum zu überblicken. Über wohl fast alle Aspekte, die dieser Thematik zuzuordnen sind, wurden bisher ausführliche Publikationen vorgelegt. Allerdings ist festzustellen, dass die verschiedenen Themen im regionalen Kontext in sehr unterschiedlichem Umfang dokumentiert sind und das mancher […]

Rezension

DIE ZEIT ZUM WÜNSCHEN IST NICHT MEHR – NACHDENKEN ÜBER CHARLES CROS

Selbst Kennern der französischen Literatur ist das Werk von Charles Cros kaum bekannt. Er wurde am 1. Oktober 1842 in Fabrezan bei Narbonne in einer Künstler- und Gelehrtenfamilie geboren. Er studierte Medizin und Philosophie, experimentierte auf dem Gebiet der Tontechnik und der Farbfotografie. Aus seiner Feder stammt eine „Studie über die Verbindungsmöglichkeiten der Planeten“ aus […]

Reportagen

DIE WELT DER HIMMELSSCHEIBEN

Am 14. Juli wurde in der Zentralwerkstatt Pfännerhall in Braunsbedra von Roland Karge, dem Vorsitzenden des Fördervereins, in Anwesenheit der Botschaftssekretärin der Republik Vietnam, mit kurzen Statements und einer anschließenden Führung unter Leitung von Dr. Dominique Görlitz und Dr. Helge Wirth die Ausstellung mit dem Titel „Die Welt der Himmelsscheiben“eröffnet. Görlitz erklärte, dass es um […]

Essay

DER ALTERNATIVE

Der 100. Todestag Walther Rathenaus am 24. Juni 2022 fand etwas mehr Aufmerksamkeit als dessen 150. Geburtstag im Jahre 2017. Über Jahrzehnte beschäftigten sich Historiker vornehmlich mit dem Attentat auf Rathenau, ohne über den Verdacht, die Täter hätten der Geheimorganisation Consul (OC) angehört, hinauszukommen. Dieses Klischee hält sich, obwohl Konrad Heiden, Kurt Gossweiler und andere […]