Reportagen

STURM IN DER PRELLBOCK-GALERIE

Am Abend des 9. Februar eröffnete Matthias Lehmann in seiner Prellbock-Galerie eine Ausstellung des Fotografen und Foto-Apparate-Sammlers Wiegand Sturm. Matthias Lehmann begrüßte das Publikum und den Fotografen in der Prellbock-Galerie. Er stellte Wiegand Sturm als einen Künstler vor, der über 20 Jahre die Galerie begleitete. So machte er zum Beispiel Fotos vom Transport des Galerie-Gebäudes, […]

Reportagen

SONDERAUSSTELLUNG IM DEPOT POHL-STRÖHER

Das »Depot Pohl-Ströher« im erzgebirgischen Gelenau zeigt noch bis zum 27. Januar eine für alle Altersgruppen eindrucksvolle und informative Weihnachtsausstellung. Im ehrwürdigen Gebäude einer ehemaligen Strumpffabrik, das das Gewicht der Industrie im Erzgebirge noch ahnen lässt, präsentiert die kleine und flexible Mannschaft des Depots auf liebevolle Weise ihre Weihnachtsausstellung. Die Mechanismen der Ausstellung sind so […]

Reportagen

DER GEGENKOLBENMOTOR

Für den 29. November hatte das Chemnitzer Museum für sächsischen Fahrzeugbau, zu einem Vortrag Frieder Bachs über den Einsatz des Gegenkolbenmotors im Motorradrennsport, eingeladen. Der 29. November war ein typischer Spätherbsttag. Der Autoverkehr floss ruhig dahin. Es war Feierabend in Chemnitz. Das Museum strahlte aus der Dunkelheit hervor. Der Parkplatz war leider bereits schon vollständig […]

Reportagen

FAUST IN CHEMNITZ

Am historisch bedeutsamen Ort, dem Niklasberg, hatte die Chemnitzer Goethe-Gesellschaft am 15. November zu einem Vortrag von Dr. Arnold Pistiak mit den Titel »Die Sonne tönt nach alter Weise. Musikalisches im Faust – Faust in der Musik.«, in den Salon »Stadtpark« im SenVital eingeladen. Der 15. November war ein kalter Novembertag. Der Abend brach früh […]

Rezension

DER FAHRENDE SÄNGER GERHARD GUNDERMANN

Das traditionsreiche »Poesiealbum« widmet seine 338. Ausgabe dem sächsischen Dichter Gerhard Gundermann (1955–1998). In dem kleinen Bändchen werden Gedichte Gundermanns aus mehreren Jahrzehnten veröffentlicht. Die Besonderheit Gundermanns war vielleicht, dass er seine Texte für Rock-Bands geschrieben und auch zum größten Teil selbst gesungen hat. Die Lyrik wurde durch ihn wieder zum Lied; der Dichter zum […]

Rezension

ANMERKUNGEN ZU VOLKER BRAUNS KAMENZER REDE

Der Schriftsteller und Dichter Volker Braun (Jg. 1939) hielt am 26. September in der Kamenzer Klosterkirche St. Annen eine Rede. Der MDR macht den Redetext vom 2.10. an sieben Tage nachhörbar (https://www.mdr.de/kultur/radio/ipg/sendung-343034_date-2018-10-02_ipgctx-true_zc-f72de3a3.html) Dem Redner ging es um den Zustand unserer Welt und die verlorene Anschauung von der Welt, der Welt-Anschauung. Er erwähnte viele Aspekte, gebrauchte […]