Reportagen

NOT MACHT ERFINDERISCH IN LUNZENAU

Not macht erfinderisch. Zur Geschichte der Industrie in der Region Chemnitz-Zwickau. 1945 – 1990 – 2015. Die Autoren dokumentieren das Schicksal ausgewählter Betriebe. der Region. Bis zum Kriegsende am 14. April 1945 war nahezu alle zivile Produktion auf Befehl des Rüstungskommandos Chemnitz eingestellt und durch militärische Zulieferung ersetzt worden. Über Nacht wurde die Wirtschaft wieder auf zivile Güterproduktion umgestellt. Es mangelte aber an wesentlichen Voraussetzungen. Der Kalte Krieg verbesserte die Situation nicht. Mit Erfindungsreichtum vermocht sich aber die mitteldeutschen Bevölkerung zu helfen.

Reportagen

Tag der offenen Tür in der Peniger Papierfabrik

Der 15. Oktober begann in Penig als trüber Herbsttag. Penig ist eine Brücken-Stadt an der Zwickauer Mulde. Die alte Fernhandelsstraße von Wien, über Prag und Chemnitz nach Leipzig, Frankfurt und Paris prägte am Muldenübergang deren Geschichte. 1537 wurde hier von Burkhardt Schmidt eine Papiermühle gegründet, die auf der Wasserkraft an einem »Muldenknie« aufbaute. Im 18. […]