Reportagen

Junge Kunst in Niederfrohna

SONY DSC

Petra Hammer, die Leiterin der Kleinen Galerie des Heimatvereins Niederfrohna eröffnete am  24. Oktober eine Ausstellung der Niederfrohnaer Künstlerin Claudia Antal.

 

SONY DSC

Voller Freude begrüßte Petra Hammer auch den Niederfrohnaer Bürgermeister Klaus Kertzscher (re. im Bild), Gemeinderat Fritz Liebert (li. neben dem Bürgermeister) und Gemeinderat Uwe Wilske (nicht im Bild).
Claudia Antal sei die dritte Niederfrohnaer Künstlerin, die in der Kleinen Galerie ausstellte. Birgit Eichler und Hans-Peter Wernet hatten bereits hier ausgestellt. (Beide waren an diesem Abend zugegen.)

 

SONY DSC
Die Grafiken, Assemblagen und und Collagen der jungen Künstlerin hatten den Galerie-Raum auf besondere Weise verwandelt. Petra Hammer lobte den ideenreichtum und die handwerkliche Meisterschaft der jungen Künstlerin.
Die Künstlerin hatte sich im Galerie-Raum auf die Farben Schwarz, Weiß und Rot beschränkt.

 

SONY DSC
Petra Hammer, einst die Kunstlehrerin von Claudia Antal, interpretierte die gezeigten Strukturen als »Nervenstränge«. Das ist sicher nicht die einzige Interpretationsmöglichkeit. Auf alle Fälle bieten die gezeigten Grafiken und Objekte jede Menge Anregung, um eigenständig bildnerisch zu denken. Ein Anliegen des Heimatvereins sei es, so Petra Hammer, die Einwohner der Gemeinde zu eigenständiger künstlerischer Arbeit anzuregen und zu ermuntern.

 

SONY DSC
Claudia Antal studierte an der Fachhochschule für Angewandte Kunst in Schneeberg.

 

SONY DSC

Sie bestritt Ausstellungen in ganz Deutschland und der Schweiz, und errang in Wettbewerben Preise.

 

SONY DSC
Der junge Niederfrohnaer Musiker Jonathan Fröhlich ergänzte an diesem Abend die bildnerische Gestaltung mit kongenialer Cellomusik. Die Zuhörer waren entzückt. So wurde die Ausstellungseröffnung ein besonders Ereignis.

 

SONY DSC

Wie immer hatte Petra Hammer für die ausstellende Künstlerin einen besonderen Dank vorbereitet.

 

SONY DSC
Nach der Eröffnung kamen die Gäste mit der Künstlerin ins Gespräch.

 

SONY DSC

Wer war nur dieser bekannte Künstler in der Mitte? Heinz Rennhack, der bekannte DDR-Entertainer?

Die Mitglieder des Heimatvereins sicherten mit einem kleinen Büffet die Versorgung der Gäste. Ich konnte leider nicht daran teilhaben, weil ich nach Zwickau eilen musste.
Heinz Hammer danke ich für die schönen Fotos.
Johannes Eichenthal

 

Information
Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses und auf Anmeldung zu besichtigen.
Rathaus Niederfrohna, Obere Hauptstraße 20, 09243 Niederfrohna
Tel. 03722 92245, E-Mail. rathaus@niederfrohna.de

www.niederfrohna.de

Drucken & PDF

Hier Klicken um den Artikel Junge Kunst in Niederfrohna von als PDF zu erhalten.


Schreibe einen Kommentar