Reportagen

Johannes Borges: Zeichnungen, Aquarelle, Malerei

160929borges1962

Als wir am Abend des 29. September in der Burgstädter Galerie Art-Forum viel zu spät ankamen, ging die Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Johannes Borges schon zu Ende. Matthias Zwarg sprach gerade die letzten Worte seiner Laudatio. Auf einfühlsame Weise hatte er die handwerkliche Meisterschaft von Borges hervorgehoben, und zugleich betont, dass das Handwerk des Zeichnens, ähnlich dem des Schreibens, der Einamkeit bedarf.

160929borges1967

In der Ausstellung sind dann auch Zeichnungen zu sehen

160929borges1968

… und Aquarelle

160929borges1966

…. und Malerei

160929borges1963

Johannes Borges hatte nach der Laudatio den vielen Helfern gedankt. Allein hätte er den Aufbau und die Hängung der Bilder nicht zuwege gebracht. Obwohl das Zeichnen also der Einsamkeit bedarf, kann es gleichzeitig Gemeinschaft stiften.

Auch wir danken Johannes Borges, der Galerie Art-Forum und den vielen Helfern für dieses Ereignis.

Johannes Eichenthal

Information

Die Ausstellung ist noch bis zum 13.11.2016 zu sehen.

(Öffnungszeiten der Galerie Di, Mi und So 14–17 Uhr, Do 15–18 Uhr, Fr. 10–15 Uhr)

Kulturverein Burgstädt e.V.     www.kvbcd.de

Drucken & PDF

Hier Klicken um den Artikel Johannes Borges: Zeichnungen, Aquarelle, Malerei von als PDF zu erhalten.


One thought on “Johannes Borges: Zeichnungen, Aquarelle, Malerei

  1. Lieber Johannes, ich gratuliere dir zu dieser schönen, längst fälligen Ausstellung! Ich gehöre, wie du weißt, zu den
    Bewunderern deiner Zeichnungen, besonders deiner so verewigten Bäume.
    Das Porträt der „jungen Dame“ aber, verrät weit mehr, es lässt in ihr Inneres schauen – sind nicht die Augen der Spiegel der Seele?
    Alles Gute – viel Ruhe und Harmonie im Katzenreich wünscht ars.

Schreibe einen Kommentar