Rezension

DIE VERSTÖRUNG DES ROBERT MUSIL

Der österreichischen Wissenschaftler und Schriftsteller Robert Musil ist vor allem mit seinem unvollendeten Großprojekt »Der Mann ohne Eigenschaften« bekannt geworden. Peter de Mendelssohn, der Autor des 1500-Seiten-Werkes »S. Fischer und sein Verlag. Frankfurt 1970« stützt sich in seiner Bewertung der Philosophie des wichtigen Fischer Autors Walther Rathenau als »Mystik«, allein auf Robert Musil (ebenda, S. […]

Rezension

GRAUZONE

Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen einen Gastbeitrag von Prof. Dr. Volkmar Kreißig vorstellen zu können. Johannes Eichenthal Jutta Sommerbauer, die Außenpolitikredakteurin der österreichischen Tageszeitung »Die Presse« und deren Korrespondentin in Moskau, pendelt mit dem Fotografen Florian Rainer über die 460 Kilometer lange Grenze oder Frontlinie zwischen der Ukraine und dem russischen Separatistengebiet […]

Rezension

DIE PAPIERFABRIK PENIG

Heiner Unger legt einen weiteren Band zur Geschichte der Papierfabrik Penig vor. Der Untertitel lautet „Geschichte und Geschichten. Teil 2.“ Die Geschichte das Werk Wilischthal, das lange zum Peniger Unternehmen gehörte, wird ausführlich behandelt. Am Beispiel von Heino Castorf, Adolf Schinkel und Reinhold Lachmann wird Unternehmensgeschichte personifiziert. Der interessierte Leser kennt die Bücher Heiner Ungers […]

Rezension

AM KÜCHENTISCH

Heimarbeit und Hausindustrie im Wandel der Zeit Vom 3. Juli bis 31. Oktober 2020 lief im Esche-Museum Limbach-Oberfrohna die Ausstellung »Am Küchentisch. Heimarbeit und Hausindustrie im Wandel der Zeit«. Am 25.11.2020 erschien unter dem gleichen Titel eine Publikation als Ergänzung und Zusammenfassung der Ausstellung für die Besucher, denen die Ausstellung besonders gefiel oder jene, die sie […]

Rezension

TYPHUS IST KEIN SCHNUPFEN

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, WIR FREUEN UNS, IHNEN EINEN GASTBEITRAG PROF. DR. REINER NEUBERTS VORSTELLEN ZU KÖNNEN. JOHANNES EICHENTHAL Obzwar Alena Mornštajnová (1963 geb.) im Nachbarland längst als bekannte Schriftstellerin gilt und bereits einige Preise für ihr Schaffen einheimste, ist sie hierzulande noch relativ unbekannt. Doch mit dem Roman »Hana« (2017 tschechisch, 2020 deutsch) […]

Rezension

AMERICA FIRST

Der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hudson veröffentlichte 2003 in London eine Geschichte des politisch-ökonomischen Handelns der US-Regierung seit dem Ersten Weltkrieg, der Geburtsstunde des Slogans »America first«. Die zweite Auflage, in der Hudson die Finanzkrise von 2008 reflektierte, erschien in London 2016. Der renommierten Stuttgarter Klett-Cotta Verlag brachte 2017 eine deutsche Übersetzung dieses grundlegenden Werkes heraus. Der Autor […]

Rezension

THEODOR PLIEVIER: ANARCHIST OHNE ADJEKTIVE

Kaum ein anderer hatte den Geburtsfehler der Weimarer Republik so treffend auf den Punkt gebracht wie Theodor Plievier mit dem Titel seines im Malik-Verlag erschienenen Buches »Der Kaiser ging, die Generäle blieben«. Als der bekennende und aktive Anarchist, der allerdings keiner der vielen Strömungen im Anarchismus angehörte, 1932 dieses Buch veröffentlichte, hatte er schon 1930, […]

Rezension

SUCHEN ODER FINDEN?

Vor Jahren schrieb der Journalist und Autor eines Buches über die Suche nach dem Bernsteinzimmer im Erzgebirge, Mario Ulbrich, dass bei dem hohen Aufwand, der in der Suche nach dem Bernsteinzimmer betrieben wurde, auch langsam einmal etwas gefunden werden müsse. In den 1990er/2000er Jahren machten tatsächlich zahlreiche spektakuläre Expeditionen auf der Suche nach dem Bernsteinzimmer von sich reden. Zum Teil kam schwere […]

Rezension

ABORA IV

Der Experimentalärchäologe Dr. Dominique Görlitz und seine Mannschaft segelten am 18. August 2019 mit einem Schilfboot vom bulgarischen Hafen Varna durch die Ägäis bis zur türkischen Südwestküste, um den Nachweis der Möglichkeit von ägyptischen Seetransporten im dritten Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung zu erbringen. Nun liegt eine Dokumentation dieser Reise mit ABORA IV vor. Das Buch […]