Reportagen

VOLKSKUNST TRIFFT SPIELZEUG

Am 1. Juli, einem verregneten Tag, eröffnete Michael Schuster, vor zahlreichen Gästen und Medienvertretern die Sommerausstellung des Depot Pohl-Ströher unter dem Motto „Volkskunst trifft Spielzeug“. im erzgebirgischen Gelenau. Die Ausstellung ist bis zum 31. August 2022 zu sehen. In seiner kurzen Eröffnungsrede erläuterte Schuster das Motto „Volkskunst trifft Spielzeug“. Auf der Internetseite des Depots wird […]

Interview

PYROLYSE UND HUMUSAUFBAU

Sehr geehrter Dr.-Ing. Steffen Heinrich, im März dieses Jahres veröffentlichten Sie gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Karin Heinrich das Buch „Vom Abfall zum Gartengold. Klärschlammveredlung mit Pyrolyse“. Welche Resonanz erfährt das Buch? Dr.-Ing. Steffen Heinrich: Den Lesern gefällt, dass das Buch so breit angelegt ist. Schließlich hängt ja Alles mit Allem zusammen, wie schon Alexander von […]

Essay Reportagen

MORD AN RATHENAU

Am 24. Juni 1922 wurde der deutsche Außenminister Dr. Walther Rathenau ermordet. Am 23. November 1961 zeigte das DDR-Fernsehen einen Film mit dem Titel „Mord an Rathenau“, um an den 40. Todestag Rathenaus zu erinnern. Der Film wurde im Auftrag des DDR-Fernsehens von der DEFA produziert und hatte eine Laufzeit von 75 Minuten. Die Rolle […]

Reportagen

BEI LAZARUS ERBEN

Im Lazarus-Ercker-Haus in der Annaberg-Buchholzer Magazingasse 8 fand am 24. Mai eine weitere Buchvorstellung statt. Aus Platzmangel hatten am 11. Mai nicht alle angemeldeten Interessierten teilnehmen können. Das Haus war vom Namensgeber des Vereins „Lazarusʼ Erben“, dem großen Metallurgen Lazarus Ercker (1528/30–1594) im Jahre 1565 gekauft worden. Heute gehört es zum UNESCO-Welterbe.  Engagierte Vereinsmitgliedern machten […]

Rezension

NEUES AUS ZEITSCHRIFTEN

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf einige neue Zeitschriften und wichtige Artikel aus unserem breiten Themenspektrum hinweisen. Das Heft 1/2022 der »Marginalien. Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie« der Pirckheimer-Gesellschaft e.V. erscheint im 66. Jahrgang. Traditionell dominieren Artikel über Handpressen, Büchersammler, Exlibris-Sammlungen, wie Helmut Steffens kurze Geschichte der Bremer Presse oder Hans Jürgen […]

Reportagen

NEUERSCHEINUNG

Am 10. Mai 2022 stellte Frieder Bach im Textil- und Rennsport-Museum in Hohenstein-Ernstthal das neu erschienene Buch „Zwei Takte und zwei Räder. DKW-Serienmotorräder 1922 bis 1945“ vor, das er gemeinsam mit dem Fotografen Detlev Müller herausgab. Die traditionsreiche Hohenstein-Ernstthaler Rennstrecke „Sachsenring“ mitten in der Fahrzeugbauregion Chemnitz-Erzgebirge-Zwickau symbolisiert die notwendige Verbindung zwischen Serienproduktion und Rennsport. Frau […]

Reportagen

DIE PREMIERE

Gemeinde und Heimatverein Niederfrohna hatten für den Abend des 20. Mai zur Premiere des Buches „Niederfrohna. Gestern-Heute-Morgen 2“ in die Begegnungsstätte LINDENHOF eingeladen. Autoren des Buches sind Christiane W. Hoffmann und Carl F. Hoffmann Jr. aus Frohna/Missouri. Die Nachkommen Niederfrohnaer Amerikaauswanderer aus dem Jahre 1838 führten anlässlich eines Besuches in Niederfrohna Interviews durch, recherchierten nach […]

Reportagen

BUCHPREMIERE BEI LAZARUSʼ ERBEN

In der Bergstadt Annaberg-Buchholz  trafen im 16. Jahrhundert Fachleute aus dem ganzen Heiligen Römischen Reich ein, um sich im Bergbau zu engagieren. Aktien-Genossenschaften und hohe Gewinnmargen kennzeichneten den Frühkapitalismus. Bauwerke erinnern heute noch an diese Zeit. 1496 als „Neue Stadt bei dem Schreckenberg“ gegründet, doch bereits 1501 in St. Annaberg umbenannt. Die Verehrung der Heiligen […]

Reportagen

BUCHPREMIERE SÄCHSISCHE BERGBAUKUNST

Am Abend des 6. Mai, einem sonnigen Frühlingstag, erlebten etwa 40 interessierte Gäste in der engagierten Chemnitzer Buchhandlung Ebert am Brühl die Premiere des neuen Buches von Prof. Dr. Friedrich Naumann „Sächsische Bergbaukunst im 18. Jahrhundert auf dem Weg nach Russland“. Die Vorpremiere erfolgte bereits am 24. März gemeinsam mit der Chemnitzer Goethe-Gesellschaft. Damals konnte […]

Reportagen

LESSING IN KAMENZ

Im Lessing-Museum Kamenz stellte der Mironde-Verlag am Abend des 4. Mai die Bände 1 und 2 seiner „Literarische Wanderung durch Mitteldeutschland“ vor. Die Veranstaltung hatte im Rahmen der Lessing-Tage eine lange „Vorbereitungsphase“ hinter sich. In den vergangenen zwei Jahren wurde sie drei Mal angekündigt und aufgrund von Corona-Maßnahmen immer wieder abgesagt. In Kamenz, dem Geburtsort […]