Essay

Drei Frauen im Spanischen Krieg

  Foto: Mika Echebèhére »La Capitana« Die Frau, die als »La Capitana« zur Legende wurde, gehörte zu den ersten Milizionärinnen, die im Juli 1936 in Spanien, als die reaktionären Generäle gegen die demokratisch gewählte Volksfront-Regierung putschten, an die Font gingen. Die Bilder der ersten Tage, die noch Frauen mit lachenden Gesichtern zeigten, gekleidet in den […]

Essay

Die Erbschaft der Reformation

Obwohl das 500. Jubiläum der Reformation erst im kommenden Jahr mit offiziellen Veranstaltungen gewürdigt werden soll, erscheinen bereits jetzt Artikel und Bücher in großer Zahl zu diesem Thema. Besondere Aufmerksamkeit genießt dabei Martin Luther (1483–1546). Die Schwierigkeit besteht darin, dass uns Luthers Werk über viele Schichten von Kommentaren und Diskursen überliefert wurde. Diese historischen Vermittlungen […]

Essay

Henry James zum 100. Todestag

Aus Anlass des 100. Todestages des großen Literaten Henry James erschienen in den frei zugänglichen Teilen der Online-Ausgaben überregionaler Zeitungen erfreulicher Weise einige Artikel. Henry James wurde am 15.4.1843 in New York geboren und verstarb am 28.2.1916 in London. Klaus Walther führt in der Chemnitzer »Freien Presse« vom 25.2.2016 den Leser unter der Überschrift »Der […]

Essay

Der Brückenbauer Rückert

Am 31. Januar des Jahres 1866, vor 150 Jahren, verstarb in Neuses bei Coburg der Orientalist, Philologe, Übersetzer und Dichter Friedrich Rückert. Er wurde am 16. Mai 1788 als Sohn eines Rentamtmannes in Schweinfurt geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er, dem Wunsch des Vaters entsprechend, ab 1805 Jura, aber zugleich auch Philologie in Würzburg, […]

Essay

Innovation oder Konservation?

Wir leben in einer Zeit des weltweiten Umbruchs. Alte Gewissheiten verloren ihre Bedeutung. Neue sind noch nicht in Sicht. Viele Menschen suchen nach Orientierung. Die Philosophie beschäftigt sich seit 2500 Jahren mit solchen Problemen. Aber verbindliche Debatten sind heute selten. Es überwiegen Freund-Feind-Statements von sektenartigen Netzwerken. Doch in der FAZ kann man seit einiger Zeit eine Kontroverse […]

Essay

Gert Hofmann zum 85. Geburtstag

  In seiner Geburtsstadt Limbach wird die Erinnerung an den Schriftsteller und Dichter Gert Hofmann wachgehalten. Hier nach der Lesung einer Hofmann’schen Novelle durch Siegfried Arlt (erste Reihe, 3. v. re.) in der Gaststätte Stadt Wien, in unmittelbarer Nähe des Geburtshauses Gert Hofmanns, im Jahre 2012. Dr. Gert und Eva Hofmann kehrten hier bei ihrem Besuch vom Juli 1990 […]

Essay

Humanität und Humanität

Der ehemalige Kulturstaatssekretär und Philosophie-Professor Julian Nida-Rümelin veröffentlichte am 24.11.2015 im Berliner »Tagesspiegel« einen Beitrag mit dem Titel »Redet über Humanismus und nicht vom christlichen Abendland!« Im Untertitel wird zusammengefasst: »Die Rhetorik des christlichen Abendlandes folgt dem Muster islamistischer Propaganda. Doch der Krieg gegen den Terror darf nicht in eine Selbstaufgabe der säkularen Gesellschaft münden.« […]

Essay

Zum 300. Geburtstag Christian Fürchtegott Gellerts

Am 4. Juli 2015 jährte sich der Geburtstag des protestantischen sächsischen Pfarrersohnes Christian Fürchtegott Gellert zum 300. Male. Zum Zeitpunkt seines Todes am 13. Dezember 1769 war seine Popularität so groß, dass der Leipziger Rat den Friedhof wegen völliger Überlastung sperren lassen musste. Anlässlich seines 300. Geburtstages konnten wir in den Juli-Wochen des Jahres 2015 […]

Essay

Deutsche im spanischen Bürgerkrieg

Neuerscheinung: Biographisches Lexikon. Deutsche im spanischen Bürgerkrieg. Werner Abel und Enrico Hilbert legen soeben ein neues Buch zum Spanischen Bürgerkrieg vor. Im kommenden Jahr wird sich der Kriegsbeginn zum 80. Male jähren. Ein Rückblick auf den Sturz einer von westlichen Demokratien wie Diktaturen gleichermaßen verketzerten Regierung ist angebracht:  Am 17./18. Juli 1936 putschten die reaktionären Generäle […]

Essay

Gotthilf Heinrich Schubert zum 235. Geburtstag

  Am Abend des 22. April 2015 begrüßte Buchhändler Rainer Klis (auf dem Foto stehend, rechts) ein interessiertes Publikum in seiner Buchhandlung auf der Hohensteiner Weinkellerstraße. Er begrüßte auch die zwei Referenten des Abends. Wolfgang Hallmann (li.), studierter Diplom-Ingenieur und langjähriger Kulturdezernent der Stadt Hohenstein-Ernstthal, erinnerte an Gotthilf Heinrich Schubert, der am 26. April 1780 […]